{Daßler} Software & Application Development

News

25 Mai 2018

Feldzug gegen die Selbständigkeit bzw. Kleinunternehmen?

Mit heutigem Tage an, tritt die europäische Datenschutz-Grundverordnung (kurz „DSGVO“ genannt) in Kraft. Was nach Außen hin so aussieht, als solle es personenbezogene Daten von Bürgern und Verbrauchern schützen, enttarnt sich als Rundumschlag gegen jegliche Selbständige, Kleinunternehmen, ja sogar Vereine, die es sich nicht leisten können, einen bzw. mehrere Datenschutzbeauftragte(n) zu beschäftigen. Die finanziellen Strafen, welche bei Verstößen entstehen können, sind enorm, der Zeitaufwand für die Einhaltung in Kleinunternehmen, im ökonomischen Sinn, nicht gerechtfertigt. Die DSGVO spielt also wieder nur den Großunternehmen in die Hände und führt zu einer weiteren Monopolisierung. Es gibt nämlich auch eine Vielzahl an Organisationen, welche sich nicht an die DSGVO halten müssen. Hierzu zählen z.B. Finanzämter, SCHUFA, Beitragsservice, Deutsche Post, andere staatliche Behörden und sogar US-Behörden, sprich auch internationale Geheimdienste.

Auf meiner Website habe ich nach bestem Wissen und Gewissen darzustellen versucht, was mit den personenbezogenen Daten passiert, welche durch eine Seitennutzung dieses Internetauftritts, sowie einer Kontaktaufnahme mit mir entstehen. Das Ganze kann unter dem Punkt Datenschutz nachgelesen werden. Auf meiner Website stelle ich die Kontaktaufnahme ausschließlich über das Kontaktformular bereit und nicht, wie üblich, zusätzlich über eine Telefonnummer. Das mag für viele eine Verwunderung hervorrufen, ist aber eine Absicherung für mich. Ich müsste bei jedem geschäftlichen Telefonat erst herausfinden, ob es sich um Bestandskunden oder Neukunden handelt und dann auf die DSGVO und deren Inhalte, welche mein Tätigkeitsfeld betreffen, hinweisen. Das schränkt die Kommunikationsvielfalt ein, ist aber nun sinnlose Vorschrift!

Desweiteren habe ich einen Blog, welcher bewusst keine Kommentarfunktion bietet, da dadurch wieder personenbezogene Daten entstehen würden, welche wiederrum zu größerem Aufwand führen. Ich verzichte auch bewusst auf Bildmaterial, eben aus diesen Gründen. Restriktiver wird es demzufolge für Websites, welche mit Kleinkunst, Fotografie, alternativen Journalismus, o.ä. ihren Lebensunterhalt bestreiten. Diesen wird mit dieser Verordnung regelrecht ein Riegel vorgeschoben. Das sollte man sich bewusst machen und evtl. Schritte gegen die DSGVO erwägen.

21 Mai 2018

Datenschutzerklärung aktualisiert

Die Informationen, wie mit vertraulichen Daten auf meiner Website umgegangen wird, habe ich aktualisiert. Es befindet sich nun ein eigenständiger Link im Menü, unterhalb von Impressum. Oder ihr könnt die Seite direkt über den Link hier aufrufen: Datenschutz.

17 Mai 2018

News und Projekt Funktionen freigeschaltet

Das ist somit der erste News-Eintrag auf meiner Seite. Grundlegend kann ich euch nun mit aktuellen Aktivitäten auf dem Laufenden halten. Ich nutze gleich mal die Gelegenheit und weise auf die Projekt-Seite hin. Hier stelle ich nach und nach meine Projekte vor. Das erste Projekt »MyWebSite« möchte ich hier gleich mal erwähnen. Es ist die aktuelle Webseite, die ihr gerade nutzt. Fühlt euch frei, meinen Quellcode zu nutzen, oder für eure Belange anzupassen. Ich nutze dabei die »Deutsche Freie Software Lizenz« (http://www.d-fsl.org). Beachtet dabei bitte die Lizenzbestimmungen. Wenn ihr Fragen habt, oder euch für meine Arbeit erkenntlich zeigen wollt, folgt dem Websitemenü zum Kontaktformular oder der Crowdfunding-Seite.

Software​entwicklung


Enwicklung von Crossplatform Apps für iOS / Android via Xamarin.Forms, dynamische und ansprechende Websites via Django / Python und Bootstrap, Automatisierung von Workflows via Scripting. Berücksichtigung der Philosophie von Open-Source und Nachhaltigkeit.

Open-Source


Ich finde, dass uns das Internet zu einem Meilenstein beim Teilen von Wissen und Inhalten verholfen hat. Diese Dinge sollten meiner Meinung nach frei zugänglich sein und das Copyright aufgehoben werden. Ein wichtiges Anliegen von mir ist deshalb die freie Bereitstellung meines Wissens in der Hoffnung, andere schließen sich dem Open-Source Gedanken ebenso an und verhelfen uns dabei auf die nächste Evolutionsstufe!

Blogging


Das Leben ist weder Schwarz noch Weiß, sondern sehr facettenreich. Ich versuche mehrere dieser Facetten als übergreifendes Ganzes zu betrachten. Deshalb finden sich in meinen Blogs Themen zu Selbständigkeit, Technik, Natur und Philosophie.
Zum Anfang